fbpx

Fortbildung oder Weiterbildung – was ist der Unterschied?

Die Bezeichnungen Fort- und Weiterbildung werden im alltäglichen Sprachgebrauch oft fälschlicherweise synonym verwendet. Es gibt jedoch wesentliche Unterschiede zwischen diesen beiden Qualifikationsmaßnahmen.

qcademy-weiterbildung

Was ist eine Weiterbildung?

Eine Weiterbildung ist unabhängig von der aktuellen Tätigkeit. Hauptziel der Weiterbildung ist die Erweiterung des Qualifikationsprofils. Eine Weiterbildung ist im Gegensatz zu einer Fortbildung flexibler. Du kannst in jeder beruflichen Situation oder Lebensphase an einer Weiterbildungsmaßnahme teilnehmen.

Primär geht es darum, die bereits erworbenen Fähigkeiten zu erweitern. Eine Weiterbildung kann, aber muss sich nicht zwingender Maßen auf die aktuelle berufliche Tätigkeit beziehen.  Die zusätzlichen Qualifikationen, die im Rahmen einer Weiterbildung erworben werden, sollen dazu dienen, neue berufliche Möglichkeiten zu ermöglichen. So kann eine Weiterbildung dazu dienen, sich selbst zu verwirklichen oder sich beruflich neu zu orientieren.

Eine Umschulung als Weiterbildung

Eine besondere Form der Weiterbildung ist die Umschulung. Eine Umschulung hat das Ziel, einen staatlich anerkannten Berufsabschluss zu erlangen. Gerade für Arbeitnehmer:innen, die ihren erlernten Beruf nicht mehr ausüben können, ist eine Umschulung eine vielversprechende Karrierechance.

Es gibt dabei viele Gründe, die für einen beruflichen Neustart sprechen, wie z.B. gesundheitliche Probleme, ein zu geringer Verdienst oder eine mangelnde Perspektive im alten Job.

qcademy-umschulung

Unterschiede zwischen Fortbildung und Weiterbildung

Eine Fortbildung ist im Gegensatz zu einer Weiterbildung fest definiert und im Berufsbildungsgesetz § (1 Abs. 4 BBiG) genau geregelt. Eine Fortbildung setzt zwingend einen Berufsabschluss sowie einschlägige Berufserfahrung voraus. Die Fortbildung bezieht sich auf konkrete Aufgaben in deinem aktuellen ausgeführten Beruf. Primär geht es darum, deine „berufliche Handlungsfähigkeit“ in deinem Job zu gewährleisten, anzupassen oder sogar zu erweitern. 

Eine Weiterbildung / Fortbildung bei der Qcademy

Die Ausbildung bei uns in der Qcademy kann sowohl als Weiterbildung oder auch als Fortbildung betrachtet werden. Wir hatten bereits zahlreiche Quersteinsteiger:innen, die vorher in fachfremden Berufen gearbeitet haben. Wir haben z. B. einigen Handwerker:innen geholfen, einen Job im Software-Testing zu ergattern. Anderseits hatten wir auch eine Vielzahl von bereits erfahrenen Software Tester:innen, die in unserem Programm sich neue Kenntnisse erworben haben. Das Quereinsteigerprogramm der Qcademy ist in der Form einzigartig, da die Weiterbildung erst endet, wenn du einen für dich optimalen Job als Software Tester:in gefunden hast. 

Beispiel Weiterbildung

Wie bereits eingangs erwähnt, kann, aber muss sich eine Weiterbildung nicht auf den bisherigen Beruf beziehen. Angenommen du bist ein:e Softwareentwickler:in mit Kenntnissen in PHP. Aktuell verfügst du über keine Fremdsprachenkenntnisse. Da in vielen Unternehmen Englisch Sprachkenntnisse gefordert werden, wäre ein Weiterbildungskurs z.B. in Business Englisch sehr wertvoll für dich, um dein eigenes Qualifikationsprofil auszubauen.

Beispiel Fortbildung

Die Fortbildung dient dazu, sich im bestehenden Beruf weiter zu qualifizieren. Angenommen, du bist Softwaretester:in in einem Scrum Team. Du möchtest jetzt allerdings beruflich aufsteigen und strebst an, Teamleiter zu werden. Dann macht es für dich Sinn, eine Fortbildung im Bereich Personalführung zu machen. Diese Fortbildung ermöglicht dir einen Karrieresprung.

Gründe für eine Fortbildung / Weiterbildung

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Gründe, die für eine Weiter- oder Fortbildung sprechen. Wer beruflich weiterkommen will, sollte sich mit dem Gedanken des lebenslangen Lernens anfreunden. 

Ein wesentlicher Grund kann der finanzielle Anreiz sein. Durch den Erwerb neuer Kenntnisse und Fähigkeiten verbessern sich die Gehaltsaussichten. Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen eignen sich sehr gut dafür, um die Karriereleiter hochzusteigen und meist geht mit mehr Verantwortung auch mehr Gehalt einher. Ein:e Programmierer:in, der/die sich z.B. zum/zur Scrum Master:in zertifizieren lässt und dann Teamverantwortung übernimmt, kann natürlich das Gehalt neu verhandeln.

Ein anderer Grund für eine Weiterbildung kann eine berufliche Neuorientierung sein. Vielleicht hast du jahrelang im selben Bereich gearbeitet und kannst es dir einfach nicht vorstellen bis zum Eintritt in deine Rente, dieselbe Tätigkeit weiter auszuführen. Vielleicht bist du auch unglücklich in deinem aktuellen Beruf und wünscht dir eine Änderung herbei. Eine Weiterbildung oder eventuell sogar eine Umschulung kann dir dabei helfen, einen neuen Beruf in einer neuen Branche zu erlangen.

Vielleicht möchtest du auch gar nicht deinen aktuellen Job wechseln, aber du willst sicher gehen, dass du für dein Unternehmen weiterhin wertvoll bist. Qualifikationen, die du im Rahmen von Fort- und Weiterbildungen erwirbst, können auch dazu dienen, deinen Arbeitsplatz zu erhalten.

Wer sich schon mal Gedanken darüber gemacht hat, die Selbstständigkeit zu wagen, kann auch von passenden Qualifikationsmaßnahmen profitieren. Eine Fortbildung zum/zur Meister:in oder Weiterbildungen im Bereich Marketing, Buchführung helfen beim Sprung in die Selbstständigkeit.

Vielleicht bist du aktuell arbeitslos oder hast gerade ein Studium oder eine Ausbildung abgebrochen. Um wieder Zugang zum Arbeitsmarkt zu finden, ist es sinnvoll passende Weiterbildungsmöglichkeiten wahrzunehmen, um deine Attraktivität für neue Arbeitgeber zu erhöhen.

qcademy-freiberufler

Was spricht für eine Ausbildung bei uns in der Qcademy? Wir helfen Quereinsteiger*innen einen gut bezahlten Job in der IT zu ergattern. Wir bilden Software Tester:innen aus und das bequem von zu Hause aus. Du benötigst keine speziellen IT-Kenntnisse. Unser Programm ist flexibel anpassbar und du lernst in deinem eigenen Tempo. Du kannst vom IT-Fachkräftemangel profitieren und dir einen zukunftssicheren Job als Software Tester:in ergattern. Wir bringen dir das nötige Handwerk bei. Was ein/eine Software Tester:in macht, erfährst du im Artikel: Was macht ein/eine Software Tester:in eigentlich? 

Josef berichtet in seinem Artikel über die ersten 2 Wochen im Quereinsteigerprogramm: Josefs erster Sprint im Lernkonzept der Qcdemy 

Mehr zum Quereinsteigerprogramm der Qcademy erfährst du hier: Quereinsteigerprogramm

Welche Weiterbildungs-/Fortbildungsmöglichkeiten gibt es?

Glücklicherweise gibt es heutzutage eine Vielzahl an Möglichkeiten, um passende Weiterbildungen oder Fortbildungen zu finden.

Fortbildungen werden von häufig von Berufsverbänden, Kammern und Fort- und Weiterbildungsträgern angeboten. Ein Klassiker sind hier Seminare der IHK. Kurse der Industrie- und Handelskammern (IHK) sind auf die Berufspraxis ausgerichtet. Die Kurse der IHK sind vor allem in handwerklichen und technischen Berufen geschätzt. Aber auch in vielen anderen Branchen werden Qualifizierungsmaßnahmen der IHK anerkannt.

Eine weitere klassische Bildungsmöglichkeit ist das Studium. Dabei kann zwischen einem Vollzeitstudium oder einem nebenberuflichen Studium unterschieden werden. 

Viele Unternehmen führen auch selbst intern Weiter- und Fortbildungen durch.  Verständlich, denn diese Seminare sind klar auf die Bedürfnisse und Anforderungen des Unternehmens zugeschnitten und bieten einen sehr hohen Praxisnutzen.

 

Neben Berufsverbänden, Universitäten, Fachhochschulen gibt es noch hunderte weitere private Weiterbildungsunternehmen deutschlandweit. Es gibt sehr viele große als auch kleine Unternehmen, die Fort- und Weiterbildungskurse anbieten. Dies können Anbieter sein, die Präsenzkurse anbieten als auch Anbieter, die 100 % online Kurse zur Verfügung stellen. 

Eine weitere Möglichkeit, sich weiterzubilden, ist das autodidaktische Lernen. Bei der autodidaktischen Weiterbildung werden neue Kenntnisse in Eigenregie erlernt. Die Quellen für die Informationsaneignung können z. B. Fachbücher, YouTube Videos oder Udemy-Kurse sein.

Die Ausbildung in der Qcademy findet zu 100 % online statt. Wir arbeiten nach dem wissenschaftlich fundierten Konzept des bewussten Lernens. Das auf den anerkanntesten Wissenschaftler der Experten Performance Karl Anders Ericsson beruht. Du wirst mit sechs Teilnehmern ein agiles Team bilden und von Beginn deiner Ausbildung das agile Vorgehensmodell Scrum kennenlernen. In zweiwöchigen Phasen in Scrum „Sprints“ genannt, wirst du deine Aufgaben selbstorganisiert und zusammen mit deinem Scrum-Team erledigen und von einem Coach dabei unterstützt. So lernst du das agile Framework Scrum vom ersten Tag in der Praxis kennen. Du triffst dich online zweimal die Woche mit deinem Scrum-Team. Zum Programm der Qcademy: Quereinsteigerprogramm

Wie lange dauert eine Weiterbildung / Fortbildung?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Die Länge der Qualifizierungsmaßnahme ist abhängig vom jeweiligen Kursanbieter und der gewählten Form der Fort- oder Weiterbildung.

Ein Vollzeitstudium für einen Bachelorabschluss in Informatik kann z.B. 6 Semester (3 Jahre) dauern. Falls du dich für ein nebenberufliches Studium entscheidest, verlängert sich die Dauer sinngemäß. 

Die Dauer einer passenden Fortbildung kann auch sehr stark variieren. So kann der z.B. ein Gabelstaplerschein in wenigen Wochen erworben werden. Eine Ausbildung zum/zur Meister*in in einem bestimmten Beruf dauert länger. 

Solltest du dich für das autodidaktische Lernen entscheiden, ist die Dauer deiner Weiterbildungsmaßnahme auch sehr individuell. Du kannst dir selbst festlegen, wie viel Zeit pro Tag du investiert, um bestimmte Onlinekurse oder Bücher durchzuarbeiten.

Die Ausbildung in der Qcademy geht in der Regel 6 bis 12 Monate. Das heißt, in dieser Zeit finden die meisten Teilnehmer*innen den für sich optimalen Job. Die Ausbildung an sich geht so lange, bis du deinen optimalen Job gefunden hast.

Wer übernimmt die Kosten für eine Fort- oder Weiterbildung?

Leider lässt sich auch diese Frage nicht pauschal beantworten. Die Verantwortung für die Fort- oder Weiterbildung liegt in der Regel beim Einzelnen.

Unternehmensinterne Fort- und Weiterbildungskurse werden häufig vom Arbeitgeber getragen. Viele Unternehmen bieten auch ein Weiterbildungsbudget als Benefit an, welches genutzt werden kann, um passende Qualifizierungsmaßnahmen zu absolvieren. Viele Unternehmen sind oft dazu bereit, die Kosten für Tages- oder Webseminare zu tragen, falls es sich um beruflich passende Weiterbildungen handelt. Generell kann es sich also durchaus lohnen, mit dem Arbeitgeber zu besprechen, ob die Kosten für eine geplante Qualifizierungsmaßnahme voll- oder teilweise übernommen werden können.

Es gibt noch weitere Möglichkeiten, um nicht auf den Kosten einer Weiterbildung sitzen zu bleiben. So ist es z.B. möglich, die Kosten bei der Steuererklärung als Werbungskosten geltend machen, sofern es sich bei der Bildungsmaßnahme um eine berufliche, also für den jeweiligen Beruf relevante Fortbildung handelt. Zu den absetzbaren Kosten zählen nicht nur die Seminargebühren, sondern auch Fahrt-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten.

kosten

Solltest du arbeitslos, arbeitssuchend oder von der Arbeitslosigkeit bedroht sein, so besteht auch eventuell die Möglichkeit, dass die Agentur für Arbeit, die Kosten für deine Weiterbildung oder Umschulung bezahlt. Hier lohnt sich das Gespräch mit den zuständigen Berater:innen. Es gibt eine Vielzahl von diversen Förderungsmöglichkeiten z.B. das Aufstiegs-Bafög, die Bildungsprämie oder den Bildungsgutschein.

Die Ausbildung in der Qcademy ist wirklich preiswert. Beim Start der Ausbildung wird eine kleine Grundgebühr von 250 € verlangt, die du in 4 Monatsraten bezahlen kannst. Für die Ausbildung selbst zahlst du erst, wenn wir zusammen mit dir einen optimalen Job im Software Testing gefunden haben.  Unsere letzte Teilnehmerin hat, nach 5 Monaten in unserem Programm, einen Job als Testautomatisiererin gefunden:

Sie hat ein Einstiegsgehalt von 49.950 € bekommen und erhält mit Steuerklasse 3 monatlich ca. 2.935 € Nettolohn. Für die Ausbildung und das Bewerbertraining zahlt sie monatlich 10 % des ersten Nettolohns für die Dauer von fünf Jahren. Diese 10 % sind mit 250 € gedeckelt, das heißt, sie zahlt statt 293 € nur 250 € und Ihr bleiben somit 2.685 € Netto monatlich.
Dadurch, dass es in der Regel alle 1-2 Jahre eine Gehaltserhöhung gibt, hatte sie im zweiten Jahr noch mehr. Nachdem sie nach fünf Jahren die Ausbildungsgebühren bezahlt hat und durch die jährliche Gehaltserhöhung liegt ihr Nettogehalt aktuell monatlich bei 3.500 €.

Wo kann man sich fortbilden oder weiterbilden?

Einer der größten Herausforderungen ist es, einen passenden Weiterbildungsanbieter zu finden. Auch hier ist zunächst entscheidend, welche Form der Fort- oder Weiterbildung du bevorzugst. Die Weiterbildungslandschaft ist sehr vielfältig.

 

Es gibt auch viele private Anbieter, die 100 % online Weiterbildungskurse anbieten. Da hier die Auswahl sehr groß ist, ist es sinnvoll, auf Datenbanken im Netz zuzugreifen, welche einen guten Überblick liefern. Besonders nennenswert ist die Weiterbildungssuche der Agentur der Arbeit

Eine weitere Sonderform sind die Fernhochschulen. Diese bieten auch umfangreiche Fort- und Weiterbildungskurse zu verschiedenen Bereichen.

qcademy-ausbildung

Falls du Präsenzveranstaltungen bevorzugst, macht es Sinn, die Angebote der Industrie- und Handelskammern in deiner Nähe zu durchzuforsten. Neben den privaten Weiterbildungsunternehmen in deiner Nähe, kannst du dir auch, das Angebot der Universitäten, Fachhochschulen oder Volkshochschulen anschauen. 

Unternehmensinterne Fort- und Weiterbildungen sind natürlich optimal, wenn du dich berufsbegleitend weiterbilden möchtest. Hier lohnt sich die Nachfrage beim Arbeitgeber, welche Angebote zur Verfügung stehen.

Solltest du dich für das autodidaktische Lernen entscheiden, so gibt es sehr gute kostenpflichtige Onlinekurse zu verschiedenen Themen auf Udemy oder auf LinkedIn Learning. Auf YouTube findest du auch z.B. zahlreiche sehr gute kostenlose Programmierkurse.

.

Die Ausbildung zum/zur Software Tester:in bei der Qcademy findet zu 100 % online statt. Du kannst in deinem eigenen Tempo lernen. Unsere Coachs begleiten dich in unserem interaktiven Programm. Du kannst die Ausbildung nebenberuflich absolvieren.  In zweiwöchigen Sprints, wirst du deine Aufgaben selbstorganisiert und zusammen mit deinem Scrum-Team erledigen und von einem Coach dabei unterstützt.

Woran erkennt man eine gute Fort- oder Weiterbildung?

Heutzutage ist es keine Schwierigkeit eine Fort- oder Weiterbildungsmöglichkeit zu finden, die Schwierigkeit besteht eher darin, gute Anbieter zu finden. Auf den ersten Blick ist der Qualitätsunterschied kaum wahrnehmbar. Daher ist es eine gute Idee, tiefer zu graben und wenn möglich, mehrere Anbieter zu vergleichen. Man sollte sich nicht blind auf die Webseiten und Werbeanzeigen der jeweiligen Anbieter verlassen. Eine schöne Webseite bzw. Werbung, ist noch kein Indiz, für die Qualität des jeweiligen Angebots. Hier lohnt sich der Blick hinter die Fassade. Leider ist es heutzutage auch nicht unüblich, dass vermeintliche Kundenrezensionen gefälscht sind. Daher ist es ratsam, genau zu recherchieren und herauszufinden:

  • Wie ist das Programm aufgebaut? 
  • Welche Inhalte umfasst das Angebot? 
  • Sind die vermittelten Inhalte tatsächlich relevant für die Berufspraxis?
  • Wie lange dauert die geplante Qualifizierungsmaßnahme?
  • Gibt es ein Zertifikat oder einen anerkannten Abschluss? 
  • Wer sind die Lehrer*innen und verfügen diese über die nötige Kompetenz?
  • Besteht die Möglichkeit, mit den Lehrer*innen in Kontakt zu treten?
  • Welche Lernformen und Praktiken werden eingesetzt?
  • Handelt es sich um einen zertifizierten oder sogar staatlich anerkannten Anbieter?
  • Handelt es sich um einen neuen Anbieter oder einen Anbieter, der bereits lange auf dem Markt vertreten ist?
  • Kennst du Teilnehmer*innen, die bereits Erfahrung mit dem jeweiligen Anbieter haben?
  • Gibt es eventuell kritische Rezensionen im Netz z.B.: auf Google Maps, Facebook oder gutefrage.net?

Wie du siehst, gibt es einige Fragen, die man im Vorfeld klären sollte, bevor man sich für einen speziellen Anbieter entscheidet.

Warum Qcademy wählen? Wir sind bereits einigen Jahre auf dem Markt und wir konnten schon vielen Quereinsteiger:innen helfen, einen Job im Software-Testing zu bekommen. Unser Trainerteam besteht aus Menschen, die viele Jahre Berufserfahrung in leitenden Rollen in der IT, im Recruiting und der Ausbildung in Hochschulen und Firmen haben. Unsere Inhalte sind daher praxisnah und relevant. Solltest du weitere Fragen haben, dann schreibe uns einfach eine E-Mail an jakob.jaworski@qcademy.de und wir beantworten deine Fragen gerne.

Francesco La Torre

Francesco La Torre

Gründer & Coach Qcademy

Seit 2004 liebe ich es Menschen für das Softwaretesten zu begeistern. Ich habe schon vielen Quereinsteigern eine neue berufliche Perspektive im Softwaretesten ermöglicht. Ein guter Start in Softwareentwicklungsprojekte ist ein Einstieg ins Software Testing und mit Qcademy werden wir mehr Menschen die Möglichkeit geben, beruflich neue Wege zu gehen und über sich hinaus zu wachsen.